Bitte drehen Sie ihr Handy.

Einweihung des neuen Bürogebäudes mit vielen Kunden

NEWS
22.9.2022

Der Bauverlag feierte die Einweihung des neuen Gebäudes im Gütersloher Kaiserquartier mit seinen Geschäftspartnern. Wie klimaschonend gebaut werden kann, erläuterten ausgewiesene Experten in ihren Vorträgen.

Ein neues Gebäude als Geschenk an die Mitarbeiter“: So beschrieb Michael Voss, Managing Partner des Bauverlages, das neue Domizil des Verlags im Gütersloher Kaiserquartier. Coronabedingt erst ein Jahr nach dem Einzug feierte der Verlag jetzt (15. September) die Einweihung des zentralen Standortes an der Friedrich-Ebert-Straße mit seinen Geschäftspartnern.

„Als ich den Bauverlag vor 3,5 Jahren gekauft habe, wollte ich eine Atmosphäre schaffen, in der sich die Mitarbeiter wohlfühlen“, sagte Michael Voss zurückblickend. Von den Einzel-Büros, die es am Standort Avenwedde gab, habe man sich ganz bewusst verabschiedet. Entstanden sind freie Flächen, die sowohl ruhiges Arbeiten als auch die Zusammenarbeit und die Kommunikation im Team ermöglichen. Hier entstehen Produkte und Fachinformationen für Bauwirtschaft und Architektur in einem kreativen Prozess. Die Gäste schlenderten dann auch selbst durch die Büros und waren angetan von höhenverstellbaren Schreibtischen, gemütlichen Sofa-Bereichen und den Konferenzräumen auf jeder Etage.

„Wenn man in diesen Tagen in die große weite Welt schaut, dann könnte man angesichts von Ukraine-Krieg, Energie-Krise, Corona-Pandemie, Inflation, Klimawandel und Fachkräftemangel fast schon in Depression verfallen“, sagte Michael Voss. Doch gerade jetzt sei es wichtig, auf die Zukunft des Bauens und Wohnens zu schauen. Wie klimaschonend gebaut werden kann, das zeigten ausgewiesene Experten in ihren Vorträgen.

Ressourcenschonendes Bauen gelinge mit wenig Bürokratie und wenig technischem Schnickschnack, wie Petra Wesseler, Präsidentin des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung, verdeutlichte. Die oberste Baubehörde der BRD sitzt in Bonn und betreut mit mehr als 1200 Mitarbeitern die Bundesbauten im In- und Ausland. Die Architektin, die aus Paderborn stammt, zeigte beeindruckende Projekte.

Nachhaltig, innovativ und effizient: Das funktioniert sogar unter extremen Zeitdruck. Bestes Beispiel: der Luisenblock West, das neue Bürogebäude für den Deutschen Bundestag in Berlin. „Es mussten 400 Büros gebaut werden. Denn durch die Überhangmandate bei der vergangenen Bundestagswahl wurde mit einer Vielzahl von Abgeordneten gerechnet. Dieser Raumbedarf musste kurzfristig gedeckt werden“, berichtete Petra Wesseler. Die Herausforderung war hoch: Kosten von rund 70 Millionen Euro, die Projektlaufzeit betrug nur 27 Monate und die Bauzeit 15 Monate.

Aufgrund des engen Zeitplans entstand das Gebäude mit sieben Stockwerken aus vorgefertigten Holzmodulen. In einer alten Maschinenhalle in Köpenick setzten Modulbauer 400 Büro-Container zusammen, die dann auf der Baustelle aufeinandergestapelt wurden. „Die Steckverbindungen funktionieren genauso wie bei Playmobil und Lego“, verdeutlichte die Referentin. Außerdem wurde das sogenannte Woodcycle-Konzept umgesetzt. Dies besagt, dass durch eine Neupflanzung von Bäumen innerhalb von 15 Jahren die verbaute Holzmenge nachwachsen muss – beim Luisenblock West sind das etwa 2500 Kubikmeter.

Eine weitere Herausforderung: Die in Holz, Aluminium und Glas ausgeführte, farbige Fassade des Büroneubaus ist schon von Weitem sichtbar und setzt Akzente. „Die roten, blauen, gelben, schwarzen und grünen Glas-Elemente sollten aber nicht so zusammengesetzt werden, dass dabei irgendeine Parteifarbe herauskommt“, plauderte die Präsidentin aus dem Nähkästchen.

Mit einer besonderen Form der Zusammenarbeit gehe dieser Bundesbau ebenso neue, kürzere Wege. So gibt es einen Generalunternehmer, bestehend aus den Firmen Kaufmann Bausysteme und Primus developments, der zentral alle Planungs-, Herstellungs- und Bauleistungen für das Projekt übernimmt. „Die Anzahl der Baubeteiligten muss reduziert und mehr Verantwortung beim Projektleiter liegen“, betonte Petra Wesseler.

Das Denken in Kreisläufen erklärte Gerhard G. Feldmeyer, Senior Partner und Geschäftsführer von HPP Architekten aus Düsseldorf. Im Modebereich sei Second-Hand-Kleidung modern. In der Baubranche gelte „Cradle to Cradle“. Das ist ein Ansatz für eine durchgängige und konsequente Kreislaufwirtschaft. „Pro Sekunde werden 1300 Tonnen Kohlendioxid weltweit abgegeben. Die Bauwirtschaft ist mit 40 Prozent Co2-Emmissionen ein großer Verursacher“, führte er aus. Um die Wende einzuleiten, seien verschiedene Faktoren wichtig: Materialgesundheit, Reduzierung des CO2-Fußabdrucks, Sicherstellung von Lieferketten, Trennbarkeit und Demontagefähigkeit der Baustoffe und Bauteile. Gerhard Feldmeyer plädierte für die Materialrestwert-Berechnung: „Gebäude müssen als Rohstofflager gesehen werden.“

Er stellte „The Cradle“ vor, ein im Düsseldorfer Medienhafen von HPP Architekten entworfenes Bürogebäude in Holzhybrid-Bauweise. Das nachwachsende Material Holz ersetzt fossile Rohstoffe wie Beton und Kunststoff und verringert die Aufheizung. Die Tragstruktur ist ohne Verbindungsmittel einfach zusammengesteckt und kann später leicht wieder auseinandergenommen werden. Die unterschiedlich dimensionierten Rauten bilden die Fassade und Verschattung für die Büroräume in einem.

Neue Wege gehen, das gilt auch beim Wohnen. „Wie wohnen Sie eigentlich?“ fragte Boris Schade-Bünsow, Chefredakteur der im Bauverlag erscheinenden Zeitschrift „Bauwelt“ provokant. Er spielte durch, wie sich Vater, Mutter, Kinder zur Patchworkfamilie entwickeln. Klassische Wohnkonzepte mit Wohnzimmer, Küche, Kinderzimmer und Bad würden diesen familiären Entwicklungen kaum Rechnung tragen. Bildung war ihm insbesondere beim Thema Wohnen wichtig. „Unsere Kinder haben viele Fächer in der Schule. Aber etwas übers Wohnen lernen sie nicht. Vielmehr übernehmen sie elterliche Auffassungen. Und da gibt es nichts außer das Einfamilienhaus oder das Reihenhaus“, fasste er zusammen. „Wagen Sie andere Grundrisse! Lassen Sie den langweiligen Flur weg!“ plädierte er für mutige Konzepte.

weitere Nachrichten

mehr News
23.9.2022

Family Day im Bauverlag

160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten der Einladung in das neue Bürogebäude des Bauverlag im Kaiserquartier in Gütersloh. Am Tag der offenen Tür für Familien sollten alle Mitarbeitenden die Gelegenheit bekommen, ihren Angehörigen den eigenen Arbeitsplatz zu zeigen und gemeinsam – ...

Family Day im Bauverlag

23.9.2022

160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten der Einladung in das neue Bürogebäude des Bauverlag im Kaiserquartier in Gütersloh. Am Tag der offenen Tür für Familien sollten alle Mitarbeitenden die Gelegenheit bekommen, ihren Angehörigen den eigenen Arbeitsplatz zu zeigen und gemeinsam – ...

17.9.2022

AOK-Firmenlauf Gütersloh: Teamspirit auf voller Strecke

23 Bauverlagler nehmen erfolgreich am AOK-Firmenlauf teil

Die European Championships in München sind Vergangenheit, doch Sportfreunde mussten nicht lange auf das nächste sportliche Highlight warten: der 5. AOK-Firmenlauf fand am 31.08.2022 in Gütersloh statt. In zwei Disziplinen (Kurzstrecke 2,5 km und ...

AOK-Firmenlauf Gütersloh: Teamspirit auf voller Strecke

17.9.2022

23 Bauverlagler nehmen erfolgreich am AOK-Firmenlauf teil

Die European Championships in München sind Vergangenheit, doch Sportfreunde mussten nicht lange auf das nächste sportliche Highlight warten: der 5. AOK-Firmenlauf fand am 31.08.2022 in Gütersloh statt. In zwei Disziplinen (Kurzstrecke 2,5 km und ...

31.8.2022

Bauverlag goes green - Alle Firmenfahrzeuge ab 2023 nur noch elektrisch


Mit Beginn des Jahres 2023 werden alle Firmenfahrzeuge des Bauverlages nur noch mit Elektromotoren ausgestattet; Verbrennungsmotoren gehören der Vergangenheit an.

Nachhaltiges Bauen in der Bauindustrie ist ein wesentliches Anliegen des Bauverlages, um zukünftigen Generationen gerecht zu werden.
Gleichbedeutend wird auch der ...

Bauverlag goes green - Alle Firmenfahrzeuge ab 2023 nur noch elektrisch

31.8.2022


Mit Beginn des Jahres 2023 werden alle Firmenfahrzeuge des Bauverlages nur noch mit Elektromotoren ausgestattet; Verbrennungsmotoren gehören der Vergangenheit an.

Nachhaltiges Bauen in der Bauindustrie ist ein wesentliches Anliegen des Bauverlages, um zukünftigen Generationen gerecht zu werden.
Gleichbedeutend wird auch der ...

28.7.2022

Neuer Standort Bauverlag - Einweihungsfeier am 15.09.2022

Der Bauverlag lädt seine Partner anlässlich der Eröffnung des neuen Verlagsstandortes am 15. September 2022 um 15.30 Uhr ein.


PROGRAMM:


BEGRÜSSUNG
Michael Voss | Managing Partner Bauverlag

DIE KLIMA- UND RESSOURCENSCHONENDE ZUKUNFT DES BAUENS
Petra Wesseler | Präsidentin des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung

C2C – ...

Neuer Standort Bauverlag - Einweihungsfeier am 15.09.2022

28.7.2022

Der Bauverlag lädt seine Partner anlässlich der Eröffnung des neuen Verlagsstandortes am 15. September 2022 um 15.30 Uhr ein.


PROGRAMM:


BEGRÜSSUNG
Michael Voss | Managing Partner Bauverlag

DIE KLIMA- UND RESSOURCENSCHONENDE ZUKUNFT DES BAUENS
Petra Wesseler | Präsidentin des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung

C2C – ...

29.6.2022

Michael Schuster übernimmt Chefredaktion der DBZ Deutsche Bauzeitschrift

Michael Schuster wird die Chefredaktion der Architekturzeitschrift DBZ Deutsche Bauzeitschrift von Katja Reich übernehmen und in dieser Funktion Mitglied des Executive Boards des Bauverlages. Neben anderen Aufgaben wird Michael Schuster federführend die inhaltliche Führung sowie die strategische Positionierung der DBZ ...

Michael Schuster übernimmt Chefredaktion der DBZ Deutsche Bauzeitschrift

29.6.2022

Michael Schuster wird die Chefredaktion der Architekturzeitschrift DBZ Deutsche Bauzeitschrift von Katja Reich übernehmen und in dieser Funktion Mitglied des Executive Boards des Bauverlages. Neben anderen Aufgaben wird Michael Schuster federführend die inhaltliche Führung sowie die strategische Positionierung der DBZ ...

3.6.2022

Deutscher Baupreis 2022 - Die Gewinner stehen fest

Bauverlag vergibt die wichtigsten Preise der Bauwirtschaft auf der digitalBAU!

Am 31. Mai wurden in Köln im Rahmen der Messe digitalBAU die Preisträger des wissenschaftlich fundierten Leistungswettbewerbs „Deutscher Baupreis 2022“ ausgezeichnet. Der Deutsche Baupreis wird von der Bauverlag BV GmbH, Gütersloh, ...

Deutscher Baupreis 2022 - Die Gewinner stehen fest

3.6.2022

Bauverlag vergibt die wichtigsten Preise der Bauwirtschaft auf der digitalBAU!

Am 31. Mai wurden in Köln im Rahmen der Messe digitalBAU die Preisträger des wissenschaftlich fundierten Leistungswettbewerbs „Deutscher Baupreis 2022“ ausgezeichnet. Der Deutsche Baupreis wird von der Bauverlag BV GmbH, Gütersloh, ...

27.5.2022

Deutscher Dachpreis Dachkrone zum ersten Mal verliehen

Eine ausgelassene Stimmung, tolle Preise und herausragende Leistungen: Die Verleihung des ersten deutschen Dachpreises „Dachkrone“ am 25. Mai 2022 in der Stadthalle Gütersloh war ein voller Erfolg.

Insgesamt zwölf Betriebe wurden in fünf Kategorien ausgezeichnet, aber alle 30 nominierten Betriebe ...

Deutscher Dachpreis Dachkrone zum ersten Mal verliehen

27.5.2022

Eine ausgelassene Stimmung, tolle Preise und herausragende Leistungen: Die Verleihung des ersten deutschen Dachpreises „Dachkrone“ am 25. Mai 2022 in der Stadthalle Gütersloh war ein voller Erfolg.

Insgesamt zwölf Betriebe wurden in fünf Kategorien ausgezeichnet, aber alle 30 nominierten Betriebe ...

28.4.2022

Victor Kapr übernimmt Chefredaktion Zi Ziegelindustrie International

Ab dem 02.05.2022 wird Victor Kapr die Chefredaktion Zi Ziegelindustrie International von Wolfgang Deil übernehmen.

Victor Kapr (40) war bereits während seines Magisterstudiums Philosophie, Gräzistik und Skandinavistik an der Technischen Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin, u.a. nebenberuflich als Lektor ...

Victor Kapr übernimmt Chefredaktion Zi Ziegelindustrie International

28.4.2022

Ab dem 02.05.2022 wird Victor Kapr die Chefredaktion Zi Ziegelindustrie International von Wolfgang Deil übernehmen.

Victor Kapr (40) war bereits während seines Magisterstudiums Philosophie, Gräzistik und Skandinavistik an der Technischen Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin, u.a. nebenberuflich als Lektor ...

1.4.2022

Preisverleihung Deutscher Baupreis 2022

Der Deutsche Baupreis hilft dabei, Stärken im Unternehmen zu erkennen, mögliche Schwachstellen aufzudecken, und bietet die einzigartige Möglichkeit, das eigene Unternehmen im Konkurrenzumfeld einzuordnen. Das Ziel des Wettbewerbs Deutscher Baupreis ist, die besten und innovativsten Unternehmen der Branche zu ermitteln ...

Preisverleihung Deutscher Baupreis 2022

1.4.2022

Der Deutsche Baupreis hilft dabei, Stärken im Unternehmen zu erkennen, mögliche Schwachstellen aufzudecken, und bietet die einzigartige Möglichkeit, das eigene Unternehmen im Konkurrenzumfeld einzuordnen. Das Ziel des Wettbewerbs Deutscher Baupreis ist, die besten und innovativsten Unternehmen der Branche zu ermitteln ...

1.3.2022

Bauwelt Kongress am 12.+13. Mai 2022 in Berlin

Der Bauwelt Kongress 2022 blickt in die nächste Zukunft und diskutiert mit Architekten und Baudezernentinnen, mit Investoren und Stadtplanerinnen die 15-Minuten-Stadt. Wie lassen sich Infrastruktur und Architektur, Freiraumbeziehungen und Circular City Konzepte, neues Wohnen und alternative Mobilität so verknüpfen, dass ...

Bauwelt Kongress am 12.+13. Mai 2022 in Berlin

1.3.2022

Der Bauwelt Kongress 2022 blickt in die nächste Zukunft und diskutiert mit Architekten und Baudezernentinnen, mit Investoren und Stadtplanerinnen die 15-Minuten-Stadt. Wie lassen sich Infrastruktur und Architektur, Freiraumbeziehungen und Circular City Konzepte, neues Wohnen und alternative Mobilität so verknüpfen, dass ...

1.10.2021

Copytests 2022 im Bauverlag

Seit 1992 testen wir im Rahmen von Copytests für Sie Anzeigen in unseren Fachzeitschriften.
Auch in diesem Jahr führt der Bauverlag für drei seiner Titel wieder Copytests durch.
Wir zeigen Ihnen, wie Ihre Anzeige im realistischen Umfeld und im Vergleich zu ...

Copytests 2022 im Bauverlag

1.10.2021

Seit 1992 testen wir im Rahmen von Copytests für Sie Anzeigen in unseren Fachzeitschriften.
Auch in diesem Jahr führt der Bauverlag für drei seiner Titel wieder Copytests durch.
Wir zeigen Ihnen, wie Ihre Anzeige im realistischen Umfeld und im Vergleich zu ...

12.7.2021

Bauverlag zieht in die Gütersloher Innenstadt

Am vergangenen Wochenende war es endlich soweit!

Der Bauverlag bezog seine beiden neuen Verlagsgebäude in der Gütersloher Innenstadt.
Unter der neuen Adresse Friedrich-Ebert-Str. 62 + 66, 33330 Gütersloh werden ab sofort alle Fachinformationen für Architektur und Bauwirtschaft vom größten Anbieter im ...

Bauverlag zieht in die Gütersloher Innenstadt

12.7.2021

Am vergangenen Wochenende war es endlich soweit!

Der Bauverlag bezog seine beiden neuen Verlagsgebäude in der Gütersloher Innenstadt.
Unter der neuen Adresse Friedrich-Ebert-Str. 62 + 66, 33330 Gütersloh werden ab sofort alle Fachinformationen für Architektur und Bauwirtschaft vom größten Anbieter im ...